Schriftgröße A+ A-

    Unterhaltung mit ernstem Hintergrund

    Gelungener Auftakt: „Der ungebetene Gast“ in Weinstadt-Strümpfelbach

    Der ungebetene Gast ist ein Theaterstück, das vor allem die Generation 50plus für die Gefahren des Datendiebstahls sensibilisieren soll und zeigt, wie man sich vor Einbrüchen und Computerkriminalität schützen kann. 


    Die Auftaktveranstaltung dieses gemeinsamen Projekts des Kreisseniorenrats, der Sparkassenstiftung der Kreissparkasse Waiblingen und des Polizeipräsidiums Aalen (zu diesem gehört der Rems-Murr-Kreis) fand in der Alten Kelter in Weinstadt-Strümpfelbach statt. Nach Grußworten von Waltraud Bühl (Vorstandssprecherin des StadtSeniorenRats Weinstadt), Oberbürgermeister Jürgen Oswald, Dr. Timo John (Geschäftsführer der Sparkassenstiftung). Theo Keidel (Polizeipräsidium Aalen/Fellbach) und Klaus Auer (Präsidiumsmitglied der Initiative Sicherer Landkreis Rems-Murr) gehörte die Bühne dem Theaterpädagogen Allan Mathiasch und seiner Partnerin Daniela Baumgärtner. 


    Mit für jedermann einfachen Darstellungen versuchte das Theaterteam die fast hundert, meist älteren Besucher, in das sehr komplexe Gebiet des Internet einzuführen. Begriffe wie Phishing, Skimming, Firewall und andere meist englische Fachausdrücke wurden dabei verständlich erklärt. 

    Dabei sind es meist einfache, praktische Tipps, die das Risiko minimieren, Opfer von Computerkriminalität zu werden. Beispielsweise bei der Anwendung von sicheren Passwörtern, der Vorsicht beim Öffnen von unbekannten E-Mail-Adressen, die Sorgfalt beim Online-Banking und am Geldautomaten, die Installation einer Sicherheitssoftware und andere Dinge. Experten der Kooperationspartner ergänzten mit weiteren Ratschlägen die szenischen Darstellungen.


    Nach der Theatervorstellung standen an den Informationsständen die Fachleute der Kooperationspartner für individuelle Beratung und praktische Übungen an den entsprechenden Geräten zur Verfügung. 

    Gerd Volk

    Die weiteren Theater-Termine „Der ungebetene Gast“ sind:

    Donnerstag, 11. Juni, in Urbach: Johannes.-Brenz-Gemeindehaus (16 Uhr). 

    Freitag, 26. Juni, in Geradstetten: Festsaal Schule (15 Uhr)

    Montag, 29. Juni, in Kernen: Ev. Gemeindehaus (15.15 Uhr)

    Dienstag, 7. Juli, in Fellbach: Dietr.-Bonhoeffer-Haus (15 Uhr)

    Mittwoch 30. September, in Schorndorf: Barbara-Künkelin-Halle (14 Uhr)

    Montag, 12. Oktober, in Rudersberg: Bronnwiesenweg 12 (14.30 Uhr)

    Donnerstag, 29. Oktober, in Winnenden: Rathaus Torstr. (15 Uhr)

    Donnerstag, 10. Dezember, in Winnenden: Alte Kelter (15 Uhr).   

    Kommentar schreiben

    Kommentare: 0